Der moderne Ansatz, um neue Technologie gesund nutzen zu können.

 
Der bisherige Ansatz bestand darin, sich möglichst von Elektrosmog fernzuhalten, indem man elektronische Geräte ausschaltet. Oder indem man sich mit möglichst umfangreichen Schutzmaßnahmen gegen die elektromagnetischen Felder abschottet. Das ist der Denkansatz, von dem aus beispielsweise Schutzkleidung, schützende Baldachine (ähnlich Moskitonetzen), Netzfreischaltungen und ähnliches entwickelt wurden. Ein durchaus gehbarer Weg! 
 
All diese Maßnahmen des Rückzugs, des Schutzes sowie der Gegenschwingung sind dienlich und nützlich, wenn auch nur begrenzt umsetzbar. Wir empfehlen einen anderen Weg und, wenn man so will, einen bisher nicht dagewesenen! Wir plädieren dafür, nicht gegen die EMFs anzukämpfen, sie zu vermeiden oder sich abzuschotten, sondern die Wechselwirkung zwischen Strom und Mensch positiv zu nutzen. Und wie?
 

Die KPF-Technologie

 
Damit können die positiven Errungenschaften der digitalen Geräte ohne einen Verlust an Gesundheit und Lebenskraft genutzt werden. Das bedeutet allerdings jetzt nicht, dass wir befürworten, den ganzen Tag vor dem Rechner zu verbringen und sich mit Smartphones, Tablets & Co. abzugeben, um positiven Nutzen aus dem Strom zu ziehen.
 
Denn die KPF-Technologie nutzt das bestehende Stromnetz mit seinen elektromagnetischen Feldern als Medium, um Ordnungsfrequenzen auf uns Menschen und jede Form der belebten und unbelebten Materie zu übertragen.
Neue lebensfreude mit odem erlangen

Neue Möglichkeiten

 
Man verwendet bei dieser Technologie das vorhandene System aus Kabeln und elektrisch betriebenen Geräten quasi wie eine Infrastruktur, die nun mithilft uns Menschen wieder in unsere natürliche Ordnung zu bringen. Die integrierte KPF-Technologie nutzt den Haushaltsstrom als Trägermedium. Da die bestehende Stromversorgung überall in unseren Gebäuden vorhanden ist, ist auch das Ordnungs-Feld überall präsent. So wird das Stromnetz zu einem Feld mit ordnender und regenerierender Kraft.
 
Dies bewirkt unter anderem:
 
dass der elektrische Widerstand der Kabel reduziert wird. Es entsteht entsprechend weniger Elektrosmog und damit weniger Belastung für uns Menschen. Wir haben es also mit zwei Effekten zu tun. Der Elektrosmog wird reduziert, und un abhängig davon wird die natürliche Ordnung wiederhergstellt.
 
dass die Nutzung elektrischer Geräte für Mensch und Tier erträglicher wird. So macht uns beispielsweise der

Computer nicht mehr so müde, die Konzentrationsfähigkeit bleibt länger erhalten, wir bleiben aufnahmefähiger und
wacher. 
 
dass die Mikrozirkulation erhöht wird, das Blut in den Kapillaren schneller fließt und dadurch die Zellregeneration und -versorgung sowie die Zellleistung verbessert wird. Radio, Musikanlage oder Fernseher werden ebenso wie Computer oder die Schreibtischlampe als Medium für das Ordnungsfeld genutzt, das hier übertragen wird. Jedes technische Gerät, das mit Strom betrieben wird, kann der Lebenskraft von uns Menschen zugutekommen. 
 
dass die Qualität eines Feldes verändert wird. Sie verändert nicht die Stärke. Sie können also bei der Anwendung von Produkten mit der KPF-Technologie immer noch mit der gleichen Leistung rechnen. Manchmal wird sogar geringerer Kraftaufwand für die gleiche Leistung gebraucht. Nämlich immer dann, wenn der Stromfluss verbessert und der Stromwiderstand (Ohm) verringert wird. So kann man beispielsweise bei manchen Geräten eine um circa 30 Prozent höhereStromleistung feststellen, was sich beispielsweise an einem helleren Licht feststellen lässt. Dank der Trägerwellen wird das gesamte EMF-Feld neu strukturiert, weil die geladenen Teilchen neu strukturiert werden. Ergebnis: Die negativen Auswirkungen werden neutralisiert, ohne dass das Feld selbst eliminiert werden muss.
 
dass sich Photonen und Elektronen wieder in ihre ursprünglich polarisierte Struktur zurückverwandeln. Photonen und
Elektronen aus elektromagnetischen Feldern sind unpolarisierte Teilchen. Sie bewirken Chaos und Unordnung in unseren Zellen und schädigen damit auf Dauer, beziehungsweise bei längerer Exposition, unsere Gewebe. Die KPF-Technologie wirkt ordnend auf die unpolarisierten Teilchen ein. Das bedeutet ganz einfach, dass sich die chaotischen, unpolarisierten Teilchen wieder in ihre ursprüngliche polarisierte Struktur zurückverwandeln. Damit reduziert sich auch die schädliche Wirkung bis hin zu einer vollständigen Neutralisation des zerstörerischen EMF-Feldes. Das Feld selbst bleibt voll funktionsfähig und wird weder blockiert noch abgeschwächt. Wie vorher schon erwähnt, bleiben die Vorteile erhalten, ohne dass man einen gesundheitlichen Preis dafür zahlen muss. 

Kohärenter polarisierender Feldeffekt – die andere Technologie

 

Während der Arbeit in der odem Lebenspraxis, kristallisierte sich die KPF-Technologie heraus. Sie entstand aus der Notwendigkeit, die Erfolge der behandelten Menschen nicht wieder in dem alten krankmachenden Umfeld aufs Spiel zusetzen. Thomas Aigelsreiter beobachtete bei seinen Patienten/innen einen enormen Aufschwung der Lebensenergie nach den ca. einstündigen Behandlungen mit dem Natural Healer. Dieses „Bad“ in den generellen sowie spezifischen Heilfrequenzen brachte zwar einen großen momentanen Heil-Schub, fiel aber im Laufe der Wochen wieder ab. Ursache waren die „Bombardements“ aus dem destruktiven Umfeld, in dem sich diese Menschen üblicherweise aufhielten.
 
Dies entspricht einem alten Leitsprüche: „Wir können nicht in dem gleichen Umfeld gesund werden, in dem wir krank geworden sind.“ Zu einer erfolgreichen Therapie gehört immer auch die Minimierung der krankmachenden Faktoren aus der direkten Umgebung. Das können Sorgen, familiäre Spannungen, Beziehungsprobleme genauso sein wie Erdstrahlungen, Toxinbelastung, Schimmel, Ernährung und viele andere Faktoren. Bedauerlicherweise fügen sich die Bedrohungen einer veränderten Umwelt nahtlos in die gerade genannten ein: Radioaktivität, Glyphosat und die immer dichter werdenden Felder des Elektrosmogs. Wir kennen Heil-Situationen wie beim „Natural Healer“ aus unserem täglichen Leben: Wie lange hält eine wundervoll

entspannende Massage an, der Urlaub, der Spaziergang in unberührter Natur?
 
Also begann Thomas Aigelsreiter mit seinem Wissen und seinem Verständnis eine andere Art von Technologie zu entwickeln: Vorrichtungen mit dem „Kohärenten polarisierenden Feldeffekt“ oder „KPF“. Die Felder mit diesem KPF-Effekt entstehen direkt in ihrer ganzen Stärke. KPF geht also nicht von einem Punkt aus, sondern bildet direkt einen Schutzschirm und hält damit Störfrequenzen draußen. Dadurch hält die KPF Technologie die Störfrequenezn draußen und schützt die Zellen, so dass sie nicht mehr ins Chaos abgleiten.
 
Diesen Feldeffekt hat William A. Tiller herausgefunden und beschrieben. Er ist ein emeritierter Professor für Materialwissenschaften an der Stanford University. Tillers Forschung zufolge haben unpolarisierte Teilchen- Photonen und Elektronen aus EMFs einen chaotischen und störenden Effekt auf unsere Zellen. 
 
Die unpolarisierten Teilchen durchdringen unseren Körper und schädigen im Laufe der Zeit unser Gewebe. Professor A.Tiller beobachtete Folgendes: Wenn unpolarisierte Teilchen neu geordnet und damit polarisiert werden, dann sind sie nicht mehr schädlich. Dies wird als kohärenter polarisierender Feldeffekt  (zusammenhängender und polbildender Feldeffekt) bezeichnet. Einfach gesagt: Wenn die geladenen Teilchen in einem elektromagnetischen Feld neu ausgerichtet und geordnet werden, wird das gesamte EMF-Feld neu ausgerichtet.

Die negativen Effekte von chaotischen und unpolarisierten Teilchen werden neutralisiert, ohne das Feld selbst schwächen zu müssen.
 
Die KPF-Technologie wirkt ordnend auf die unpolarisierten Teilchen ein. Das bedeutet ganz einfach, dass sich die chaotischen, unpolarisierten Teilchen wieder in ihre ursprüngliche polarisierte Struktur zurückverwandeln. Damit reduziert sich auch die schädliche Wirkung des zerstörerischen EMF-Feldes bis hin zur vollständigen Neutralisation. Das Feld selbst bleibt voll funktionsfähig und wird weder blockiert noch abgeschwächt. In der Feldphysik nennt man das den kohärenten polarisierenden Feldeffekt. Das Feld wird für lange Zeit aufrechterhalten und wirkt dann durch die Stärke der Ordnung. Wie zuvor schon erwähnt, bleiben die Vorteile erhalten, ohne dass man einen gesundheitlichen Preis dafür zahlen muss. 
 
Das Neuordnen des EMF-Feldes geschieht mit subtilen Energien, die auf die bestehenden Trägerwellen unseres Stromsystems aufmoduliert (aufgespielt) werden. Subtile Energien sind »überphysikalische Energien« – also Energien jenseits unserer fünf physischen Sinne. Subatomare und elektromagnetische Energien sind bekannte Beispiele subtiler Energien. Subtile Energie wird als Teil unserer physischen Welt betrachtet, aber sie ist eine subtilere Dimension als unsere Welt der Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase. Ein Großteil von Prof. A. Tillers Arbeit konzentrierte sich auf die Eigenschaften subtiler Energien. 

Energiefelder ordnen sich gegenseitig

 
Die Physik zeigt uns, dass alle Dinge Energie sind und dass das Universum wie eine Abstufung von Schwingungen oder Energien ist, von feineren höherfrequenten Energien zu dichteren Energien. So wie ein EMF den physischen menschlichen Körper beeinflussen kann, können bestimmte feinstoffliche Energien bestimmte EMFs beeinflussen. Insbesondere kann eine subtile Energie, die kohärent (zusammenhängend) und höherfrequent als ein spezifisches EMF ist, dieses beeinflussen. Theorien in der fortgeschrittenen Physik sprechen von einer subtilen Energie, die allen anderen Energien überlegen ist.
 
Auf der Quantenebene ist diese »unmanifeste Energie« ein fließendes und veränderliches Feld von »Information«, das ständig Energie austauscht und umverteilt. Diese Art von Energie ist die höchste feinstoffliche Energie von allen, mit der Fähigkeit, alle anderen Ebenen der Energie zu durchdringen und zu beeinflussen. Kohärente und ältere subtile Energien können EMFs über die eigenen Trägerwellen der EMFs beeinflussen. Alle EMFs sind im Wesentlichen Trägerwellen, die Informationen transportieren. Gerade deshalb sind sie ja in der Kommunikation so nützlich. Stellen Sie sich vor, wie eine Radiosendung Informationen in alle Richtungen von einem einzigen Punkt aus verbreitet. Die Einführung einer höherfrequenten, subtilen Energie in die Trägerwelle eines EMFs übertragt die Informationen dieser Energie auf dem gesamten Gebiet.

Das Herz der KPF-Technologie: Speichern und Übertragen von Informationen

 
Die KPF-Technologie speichert Informationen in Form von subtilen Energiemustern in einer Vielzahl von Trägermaterialien. Diese positiven und ordnenden Energiemuster bauen nun ein Feld auf, in denen sich nun Menschen und auch alle anderen Lebewesen bewegen. Die schädlichen Frequenzen kommen dadurch gar nicht erst an uns heran bzw. werden durch uns hindurchgeschleust ohne eine Störung zu hinterlassen. In der Fachsprache nennt man das »aufspielen« oder »aufmodulieren«. Es funktioniert nach dem Rucksackprinzip. Die KPF-Technologie erzeugt eine Trägerfrequenz, welche die Störfelder aufmoduliert und dann „huckepack“ geordnet durch den menschlichen Körper schleust.

 
Die eigentlichen Störfrequenzen werden demnach für den Körper in „natürliche Schwingungsformen“ gebracht. 
 
Dank der KPF-Technologie können die neuen digitalen Geräte benutzt werden, ohne dabei Schäden im Zellsystem befürchten zu müssen. Übrigens verlässt die neu geordnete Welle den Körper auch in diesen Zustand wieder und „schwingt“ auch für andere Organismen – Menschen und Tiere – harmlos weiter.
 
Dabei kommt ein Prinzip der Informationsmedizin zum Tragen. Dieses besagt, dass die höchste Ordnungsfrequenz immer »gewinnt«. Das Höhere hat mehr Kraft als das Niedrige. Wenn man so will, kann man sagen: Das Gute gewinnt immer gegen das Böse. Deshalb spielt es auch keine Rolle, ob die neue Generation von elektromagnetischen Feldern des 5G das 4G noch ergänzt oder welches Potpourri uns in der Zukunft noch ins Haus steht. Die Ordnungskraft der KPF-Technologie ist höherwertig. Aber wie werden diese subtilen Energiemuster tatsächlich in das KPF-Trägermaterial integriert? Um den Prozess zu verstehen, ist es hilfreich, sich einmal andere Speichergeräte für Informationen anzusehen, die wir zu Hause nutzen, beispielsweise ein Magnetband oder Musik-CDs.

Beispiel Musik-CDs

 
Musik in Form von Information wird mittels eines Lasers, also einer Form von Licht, auf die Oberfläche einer CD übertragen. Laser werden als »kohärentes Licht« betrachtet, da alle Teilchen oder Wellen in demselben kohärenten Muster ausgerichtet sind und sich bewegen. Wenn diese kohärenten Lichtwellen mit der Oberfläche einer leeren CD in Kontakt kommen, wird die Information darauf abgelegt, bereit, durch andere Wellen übertragen zu werden. Das sind dann beispielsweise die Laser in einem CD-Spieler, die die Information auf der CD lesen und in kohärente Schallwellen umwandeln.

Der Schlüssel – ein spezieller Codierungs-prozess

 
Produkte mit der KPF-Technologie sind mit dem polarisierenden Muster sehr subtiler Energien kodiert. Während dieses proprietären Prozesses wird die Oberfläche des Trägermaterials in Kontakt mit dem gutartigen, polarisierenden und heilenden Muster einer hochrangigen subtilen Energie gebracht und das Trägermaterial wird strukturell auf subatomarer oder subtiler Ebene modifiziert. Sobald ein KPF-Produkt codiert oder programmiert ist, kann es dieses kohärente Energiemuster ausstrahlen, das je nach Verwendungszweck eine Vielzahl von positiven Auswirkungen hat.

 
Wir wissen inzwischen, dass Variabilität und Veränderung der Schlüssel zu einem effektiven Bewegen von Energie sind. Viele der heutigen Energietechnologien verwenden eine konstante Wiederholung einzelner Energiemuster. Da sich aber der  menschliche Körper nicht immer im gleichen Zustand befindet, kann dieses Muster im Laufe der Zeit unwirksam werden. Die hier beschriebenen Ordnungsfelder nutzen dagegen Energiemuster, die nach Bedarf Veränderungen liefern. Falls erforderlich, bringen sie diese Energiemuster durch sanfte Energieherausforderungen und -reaktionen auf weitere Musterbereiche. Auf diese Weise bieten die Geräte dem Körper ein breites Spektrum an Ausgleichsfrequenzen. Die Technologie interagiert mit dem sich ständig ändernden Zustand des Körpers und strebt an, das Gleichgewicht zu erreichen.

 

Das Prinzip der Resonanz

 
Das Verständnis des Resonanzprinzips hilft uns auch zu verstehen, wie diese Wechselwirkung funktioniert. Wenn Bereiche innerhalb des Körpers vorhanden sind, die im gleichen »Wellenmuster« wie das KPF-Produkt strahlen, tritt Resonanz auf. Nur die Informationsinhalte, die im Körper fehlen oder benötigt werden, werden mitschwingen und aufgenommen. Da die Ordnungs-Energiemuster mit den subtilen Energien des Körpers in Resonanz treten, zirkuliert es über den Körper und erzeugt eine ausgleichende Wirkung dort, wo es benötigt wird. 

 
Diese lebensfördernden Energiemuster beeinflussen den Fluss der Lebenskraft durch die Meridiane sowie andere Körperenergieschaltungen. Dadurch werden negative biologische Effekte neutralisiert und ein kohärenteres Energiefeld erzeugt. Letztendlich führt dies zu größerem Wohlbefinden auf einer emotionalen, mentalen und physischen Ebene.
 

Die wunderbaren Effekte der KPF-Technologie

 
Diese Technologie ist seit einigen Jahren in Mitteleuropa in Anwendung. In der Praxis von Thomas Aigelsreiter entstand ein Gesamt-Konzept, das sich mit der KPF-Technologie großartig bewährt hat.
 
Aus der Praxis heraus entstand die Entwicklung der odem Produkte, insbesondere der elektro odem. Das Endresultat der KPF Technologie ist eine Verbesserung der Mikroblutzirkulation. Damit werden die allgemeinen Wirkprinzipien für eine Verbesserung der Gesundheit aktiviert. Das Blut in den Kapillaren fließt schneller und dadurch wird die Zellregeneration und -versorgung sowie die Zellleistung verbessert.
Das Endresultat der KPF Technologie ist eine Verbesserung der Mikroblutzirkulation. Damit werden die allgemeinen Wirkprinzipien für eine Verbesserung der Gesundheit aktiviert. Das Blut in den Kapillaren fließt schneller und dadurch wird die Zellregeneration und -versorgung sowie die Zellleistung verbessert.
Dadurch erfolgt eine schnellere Zellteilung und Zellregenera tion sowie eine Zurücksetzung der Zelle in den ursprünglichen, gesunden Informationszustand.
 
In der Zelle werden die Mitochondrien, die Mikrotubuli und dadurch die gesamte Energieproduktion (ATP-Produktion) gestärkt und erhöht.
 
Radio, Musikanlage oder Fernseher werden ebenso wie Computer oder Schreibtischlampe als Medium für die Ordnungsübertragung genutzt. Jedes technische Gerät, das mit Strom betrieben wird, kann uns Menschen so in unserer Lebenskraft zugutekommen und uns in die natürliche Ordnung beziehungsweise die naturgegebene, gesunde Polarisierung zurückversetzen.
 
Aufgrund der besonderen Feldstärke wird die DNA energie-
voller, heller und vibriert mehr, was zur Folge hat, dass die DNA ihr kaltes Laserlicht mehr und intensiver aussendet. Dadurch erhöht sich die Kommunikation der DNA und der Zellen, woraus eine regenerierte und gestärkte Zelle mit entsprechend verbe-sserten Zellfunktionen resultiert. 

Auf der KPF-Technologie basierende Produkte:

inkl. 20 % MwSt.

zzgl. Versandkosten